Über NANO und die Kinderkrippe

Martina Hafner-Haase (Nano) hat die "Kinderbetreuung NANO" im Jahr 2005 als Großtagespflegestelle in einer 3-Zimmer-Dachgeschoss-Wohnung eröffnet. Schon bald wurde mehr Platz benötigt und eine 4-Zimmer-Wohnung im Erdgeschoss mit Garten wurde umgebaut und bezogen.

 

Gemeinsam mit ihrer Mama Renate Hafner, die seit 2006 mit im Team ist, hat sich die private "Kinderbetreuung NANO" in Bad Aibling einen guten Namen erworben. Die Betreuungsplätze waren immer ausgebucht und es gab lange Wartelisten.

 

Nachdem 11 Jahre Erfahrung in der Betreuung der Kleinsten gesammelt wurden, war es Zeit sich zu vergrößern und die Kinderkrippe NANO GmbH wurde gegründet. Am 1. Januar 2016 wurden wir eine eingruppige Kinderkrippe, am 1. September 2016 kam eine zweite Krippengruppe dazu. Für dieses Projekt wurden 2 Doppelhaushälften kindgerecht umgebaut, mit viel Platz zum Spielen, Entdecken und Lernen.

 

Weitere 2 Jahre später war es nun Zeit für den nächsten Schritt. Am 26. März 2018 wurden wir zur KiTa NANO GmbH.

 

Diese ist ab sofort der Träger für die Kinderkrippe NANO in Bad Aibling und dem Waldkindergarten NANO in Tuntenhausen und Großkarolinenfeld sowie für weitere spannende Projekte, die aktuell in Planung sind. 

 

 

Eine kleine Erklärung zu unserem Namen und zeitgleich dem Spitznamen unserer Leitung (wegen der Körpergröße):

 

„Nano, von griechisch nannos, lateinisch nanus und dem italienischen nano, heißt „Zwerg“. Es steht nicht nur für etwas Kleines – nämlich die betreuten Kinder –, sondern ist ebenfalls eine Richtung der technischen Wissenschaften, die auch Nicht-Technikerinnen und –Technikern ein Begriff ist. Noch dazu steht die Nanotechnologie dafür, wie ganz kleine Teile, ganz Großes bewirken können.